Mieterhöhung immer überprüfen

Mittlerweile haben so manche Vermieter den Berliner Mietspiegel 2013 für sich entdeckt und versenden Briefe mit ihren Wunschvorstellungen von der neuen Miete, die sich auf die im Mietspiegel veröffentlichte sogenannte ortsübliche Vergleichsmiete bezieht.

Wenn Sie eine solche Mieterhöhung, oder besser ein Mieterhöhungsverlangen nach §558 BGB, von Ihrem Vermieter erhalten, sollten Sie diesem nicht gleich zustimmen, sondern erstmal genau prüfen, ob alle vom Vermieter aufgeführten Angaben formal und inhaltlich korrekt sind.

Weiterlesen: Mieterhöhung immer überprüfen

 

Nach einer Innenrohrsanierung mit Epoxidharz

Wurde bei Ihnen in den letzten Jahren eine Sanierung der Trinkwasserrohre durchgeführt? Ist dabei Epoxidharz mitverwendet worden, müssen Sie Folgendes wissen.

Die Trinkwasserleitung eines Mehrfamilienhauses ist die Lebensader der Mieter, könnte man poetisch sagen. Aber auch Adern werden schwächer, und müssen irgendwann ausgetauscht oder zumindest saniert werden. Erste Hinweise von Porösität und Materialverschleiß lassen eine Notwendigkeit darauf erkennen.

Die Trinkwasserleitung eines Mehrfamilienhauses ist die Lebensader der Mieter, könnte man poetisch sagen. Aber auch Adern werden schwächer, und müssen irgendwann ausgetauscht oder zumindest saniert werden. Erste Hinweise von Porösität und Materialverschleiß lassen eine Notwendigkeit darauf erkennen.
 

Weiterlesen: Nach einer Innenrohrsanierung mit Epoxidharz

 

Innendämmung reduziert Wärmeverlust im Altbau

Wärmedämmung - © RainerSturm / pixelio.de

Obwohl die Heizkörper bereits voll aufgedreht sind, scheint es einfach nicht richtig warm zu werden. Bewohner von Altbauwohnungen, die nur unzureichend oder gar nicht gedämmt sind, kennen dieses Gefühl. Die Außenwände scheinen permanent Kälte abzustrahlen, da sie kälter sind als die Raumluft. Und das ist unangenehm und lässt keine Behaglichkeit aufkommen.

 

Weiterlesen: Innendämmung reduziert Wärmeverlust im Altbau

 

Schimmel in der Wohnung effektiv vermeiden und bekämpfen

Rund 15 Millionen Deutsche sind von Schimmelbefall in der Wohnung betroffen, schätzt die Universität Jena.

Eine alarmierend hohe Zahl, wenn man bedenkt, dass Schimmelsporen beim Menschen zu gesundheitlichen Problemen wie Atemnot, Augenjucken, Kopfschmerzen, Schleimhautreizungen und Allergieren führen können. Gerade geschwächte Menschen und Kinder sind besonders anfällig. Umso wichtiger ist es, dieses oft verschwiegene und kleingeredete Problem ernst zu nehmen und bereits vor dem Auftreten des ersten Schimmels geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

Weiterlesen: Schimmel in der Wohnung effektiv vermeiden und bekämpfen

 

NPO-MAGAZIN sucht Unterstützung

Das Online News Portal npo-magazin.de will die ehrenamtlichen Helfer der deutschen Non-Profit-Organisationen wieder in den Vordergrund der Berichterstattung stellen und neutral und unabhängig über ihre Arbeit berichten.

 

 

Über 23 Millionen Bundesbürger sind in irgendeiner Weise ehrenamtlich aktiv. Weitere Menschen unterstützen die ehrenamtliche Tätigkeit und andere NonProfit-Projekte aus den verschiedensten Bereichen, durch einmalige oder regelmäßige Geldzuwendungen.

 

Weiterlesen: NPO-MAGAZIN sucht Unterstützung

 

Aktuelle Mietminderungstabelle 2013

 

Liegt in bei einer Mietsache ein erheblicher Mangel vor, darf der Mieter die Miete mindern. Allerdings gibt es in Deutschland keine gesetzlichen Regelungen über die Höhe einer solchen Mietminderung. Mieter, Vermieter und Gerichte beziehen sich deshalb oft auf vergleichbare Fälle in der Vergangenheit und auf einschlägige Gerichtsurteile. In der aktuellen Mietminderungstabelle 2013 sind aktuelle Entscheidungen der letzten Monate berücksichtigt.

Weiterlesen: Aktuelle Mietminderungstabelle 2013

 

Stromanbieter wechseln und Geld sparen

Stromanbieter wechsleln und Geld sparen - aber nicht ganz ohne Risiko

Immer wieder hört man, wie viel Geld man sparen könnte, wenn man den Stromanbieter wechseln würde. Je nach Verbrauch können da schon mehrere hundert Euros pro Jahr zusammen kommen. Dann hört man aber auch vieles von unseriösen Anbietern und merkwürdigen Geschäftspraktiken bis hin zum Totalverlust der Vorauszahlung wegen der Insolvenz des Stromanbieters. So wurde das Insolvenzverfahren der TelDaFax Holding im September 2011 eröffnet, was zur Folge hatte, dass bereits im Voraus gezahlte Beträge futsch waren und der Kunde nicht mehr von TelDaFax mit Strom beliefert wurde. Stattdessen trat der örtliche Versorger ein und kassierte für den Strom erneut.

 

Sucht man in den Foren nach den diversen Billigstromanbietern, wird man oft von fragwürdigen Geschäftspraktiken lesen. Warnungen werden ausgesprochen und oft mit blumigen Worten der jeweilige Anbieter schlecht gemacht.

 

Weiterlesen: Stromanbieter wechseln und Geld sparen

 

BIMA: Spielplätze werden wieder sicher

Defektes Spielgerät - eine Verletzungsgefahr für spielende KinderGravierende Mängel an den beiden Spielplätzen der Sundgauer Siedlung (Sundgauer- Ecke Mühlenstraße), sollen „schnell beseitigt“ werden, teilte Frau Steinkrauss von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) mit.

Zuvor hatte ein Mieter dem Hausmeister seine Bedenken wegen diverser Mängel und damit verbundener Unfallgefahren für spielende Kinder mitgeteilt. Angeblich sei aber alles in Ordnung, da der „Spielplatzdoktor“ alle drei Monate die Plätze inspizieren würde.

 

In Wirklichkeit befinden sich die beiden Spielplätze bereits seit längerer Zeit in einem desolaten Zustand.
 

Weiterlesen: BIMA: Spielplätze werden wieder sicher

 

Heizgutachten für Sundgauer Siedlung nicht möglich

Heizkosten nicht vergleichbarDie Mieter der Sundgauer Siedlung der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) in Berlin-Zehlendorf haben keine Möglichkeit, per Heizgutachten eine vergleichbare Übersicht ihrer Heiz- und Warmwasserkosten zu erhalten.

Die überlassenen Daten (aus der Heizkostenabrechnung 2009/2010) seien als Grundlage zur Erstellung eines Heizgutachtens nicht ausreichend, teilte das Gutachtenteam der co2online gGmbH aus Berlin in Ihrem Schreiben vom 14.04.2011 mit.

Weiterlesen: Heizgutachten für Sundgauer Siedlung nicht möglich

 

Neuer Betriebskostenspiegel für Deutschland

2,19 Euro pro Quadratmeter und Monat im Durchschnitt

 

(dmb) Mieter zahlen in Deutschland durchschnittlich 2,19 Euro pro Quadratmeter im Monat für Betriebskosten. Rechnet man alle denkbaren Betriebskostenarten zusammen, kann die so genannte zweite Miete bis zu 2,94 Euro pro Quadratmeter und Monat betragen. Dies sind Ergebnisse aus dem aktuellen Betriebskostenspiegel, den der Deutsche Mieterbund jetzt auf Grundlage der Abrechnungsdaten des Jahres 2009 vorlegt. Für eine 80 Quadratmeter große Wohnung mussten bei Anfallen aller Kosten 2 822,40 Euro im Jahr 2009 nur an Betriebskosten aufgebracht werden.

 

Regionale Unterschiede beachten

 

Die im Durchschnitt tatsächlich gezahlten Betriebskosten liegen in den östlichen Bundesländern bei 2,17 Euro, gegenüber 2,22 Euro in den westlichen Ländern, sind damit rund 2,5 Prozent niedriger. Die deutlichsten Preisunterschiede gibt es bei der Grundsteuer und den Kosten der Müllbeseitigung. Rechnet man alle denkbaren Betriebskostenarten mit den entsprechenden Durchschnittswerten zusammen, kommt man in den westlichen Bundesländern auf 3,01 Euro, das sind etwa 16 Prozent mehr als in den östlichen Ländern. Hier müssten 2,59 Euro pro Quadratmeter und Monat gezahlt werden.

 

Weiterlesen: Neuer Betriebskostenspiegel für Deutschland

 

Aktuelle Forumsbeiträge

    • IG Großgörschen & Katzler - ig GroKa
    • Die Interessengemeinschaft Großgörschen & Katzler wurde im Dezember 2013 gegründet. Entstanden ist der Zusammenschluss der Mieter wegen des anstehenden Verkaufs ihrer, der Bundesanstalt für Immobilenanstalt (BImA) gehörenden, Mietshäuser in der Großgörschen- und Katzlerstraße. Durch die Verka
    • In Initiativen kurz vorgestellt
    • 2 Monate, 4 Wochen her
    • Petition gegen BIMA
    • Gefunden auf MieterForum24.de (http://www.mieterforum24.de): Auf der Internetplattform openPetition fordert Ulrich Schlüter, ein langjähriger BImA-Kritiker, die Einrichtung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses gegen die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BimA). Hier geht's zu
    • In Initiativen kurz vorgestellt
    • 3 Monate her
    • Mieter sind an zu hohen Mieten selbst Schuld
    • Glaubt man einem Beitrag auf MieterForum24.de (http://www.mieterforum24.de/mieter-schuld-an-hohen-mieten/), dann sind nicht nur Vermieter und Politik schuld an den immer weiter steigenden Mieten, sondern die Mieter selbst. Demnach würden diese zu schnell einem Mieterhöhungsbegehren ihres Vermiete
    • In Mieterhöhung
    • 3 Monate, 3 Wochen her
    • Pankower Mieterprotest
    • Der Pankower Mieterprotest ist ein Bündnis aus Mietergemeinschaften von GESOBAU-Häusern der Straßen: Amalienstraße, Eichenstraße, Elisabeth-Christinen-Straße, Florapromenade, Gaillardstraße, Gounodstraße, Grabbeallee, Hallandstraße, Kavalierstraße, Pestalozzistraße, Schlossallee, Skladanowskystra
    • In Initiativen kurz vorgestellt
    • 4 Monate her
    • BimA - unter Druck
    • In Ihren Mieterhöhungsverlangen schreibt die BimA, sie sei gehalten,die Wohnungsmieten zu erhöhen. Das haben wir vielleicht der Rüge zu verdanken, die diese 2010 erhalten hat, weil sie es versäumte, die Mieten zu erhöhen, das jedenfalls könnte man annehmen, wenn man die Schlagzeile der Immobilien
    • In M.I.S.S. MieterInitiative Sundgauer Siedlung
    • 4 Monate her
    • Mieterhöhung nach Dacharbeiten
    • Mein Vermieter hat mich schon im Vorfeld informiert, dass die Miete im kommenden Jahr nach den Dacharbeiten steigen soll. Wahrscheinlich so 10-20€, das kommt noch auf die Kosten für die Sanierung ein Eindämmung an. Habe ich bei so etwas auch ein Sonderkündigungsrecht, da sich die Kaltmiete ja änd
    • In Mieterhöhung
    • 8 Monate her
    • Aw: Wohnen im Gutshaus Albtraum Sanitz/wendfeld
    • Hallo Mike64, Portale zur Vermieterbewerbung scheint es mittlerweile einige zu geben. Google liefert unter dem folgenden Link einige Ergebnisse: Google Ergebnis für 'Vermieter bewerten' (https://www.google.com/search?client=safari&rls=en&q=vermieter+bewerten&ie=UTF-8&oe=UTF-8#q
    • In Der Mietvertrag
    • 8 Monate, 1 Woche her
    • Wohnen im Gutshaus Albtraum Sanitz/wendfeld
    • hallo zusammen, gibt es hier oder anderswo auch die möglichkeit vermieter zu berwerten oder zukünftige mieter eines mietobjektes vor einem fehler zu bewahren?? Wie weit darf man gehen ohne rechtliche folgen befürchten zu müssen? (facebook od.ähnl. postings). Wir sind eine kleine gruppe ehemaliger
    • In Der Mietvertrag
    • 8 Monate, 1 Woche her

Mehr »

  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Windows Live
  • Facebook
  • VZ
  • MySpace
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Yahoo! Bookmarks
  • Yigg



Linkpartner

Der Glastüren Shop

WikiLeaks

Weblokal

Interessante Links

mietenblog.de

Ihre Site passt zu unserem Thema, dann nehmen wir Ihren Link gerne auf.

domNET | npo-press kuriere-online npo-news.de parameds mieterhelfer.de 

SGD - Jetzt gratis Infomaterial anfordern! Mehr Erfolg durch Weiterbildung!
congstar - Mobilfunk, DSL, Prepaid
CHECK24 - Partnerprogramm

 


 

Free counter and web stats

Suchergebnisse: Schimmel Mietminderung Mieterverein Mietrecht fachgerechte Schimmelbeseitigung

 

Friends Online

Powered by EvNix